Niedersächsischer Gesundheitspreis

Auch 2018 schreiben das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit Verkehr und Digitalisierung, die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, die AOK Niedersachsen und die Apothekerkammer Niedersachsen den mit 15.000 Euro dotierten Niedersächsischen Gesundheitspreis aus.

Die rege Teilnahme und das hohe Niveau der Bewerbungen verdeutlichen: der Peis hat sich etabliert. In den Jahren 2011-2017 wurden insgesamt 406 Projekte beworben und 30 Projekte mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Preisausschreibung 2018

Bis zum 10. August 2018 sind alle Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen, Einzelpersonen und Fachleute aus den Bereichen der Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung sowie aus dem Bereich eHealth eingeladen, sich online zu bewerben.

 

Gesucht werden Beispiele guter Praxis in den folgenden Preiskategorien:

 

  • Gesund Aufwachsen in der digitalen Welt

 

  • Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen

 

  • eHealth - Innovative Lösungen zur Verbesserung der Versorgung und Gesundheitskompetenz

 

Das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier.

 

Hintergrundinformationen

Zur Auslobung des Preises werden jährlich neue Preiskategorien festgelegt. Damit soll gewährleistet werden, dass am Puls der Zeit angesetzt wird und die Vielfalt an vorherrschenden Handlungsfeldern im Gesundheitswesen berücksichtigt werden kann. Eine hochkarätige und fachkundige Jury, die sich aus den Partnerinnen und Partnern des Niedersächsischen Gesundheitspreises sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden und Forschung zusammensetzt, ermittelt jeweils die besten Projekte aus drei Preiskategorien. Koordiniert wird die Ausschreibung von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V..

 

Ziel war und ist es, Beispiele guter Praxis zu identifizieren, die auf besonders kreative und innovative Weise zu einer qualitativ hochwertigen ambulanten und stationären Versorgung in Niedersachsen beitragen und Gesundheitsförderung effektiv umsetzen.

 

Kontakt

Falls Sie Fragen haben, können Sie uns auch gerne anrufen.


Ansprechpartnerinnen:


Frau Elena Reuschel
Tel.: 05 11 / 388 11 89 - 308

E-Mail: elena.reuschel@gesundheit-nds.de

 

 

Frau Isabelle Rudolph

Tel.: 05 11 / 21 55 99 - 02

E-Mail:

isabelle.rudolph@gesundheit-nds.de