Gesundheitspreis 2017

Die Niedersächsischen Ministerien für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, die AOK Niedersachsen, die Apothekerkammer Niedersachsen sowie die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen haben in diesem Jahr zum siebten Mal den Niedersächsischen Gesundheitspreis ausgeschrieben. Insgesamt wurden 33 Bewerbungen eingereicht. Am 28. November 2017 wurden im Alten Rathaus in Hannover die besten Projekte in den folgenden Preiskategorien prämiert:
 

  • Durchs Netz gefallen und regional aufgefangen
  • Hilfen bündeln am Lebensende
  • mHealth - Mobile Anwendungen - mHealth in der gesundheitlichen Versorgung

 

Paul Gutjahr gestaltete das musikalische Rahmenprogramm der Feierlichkeit.

 

Die Preisverleihung 2017

Am 28. November 2017 wurden im Alten Rathaus in Hannover die besten Projekte prämiert. Hier einige Impressionen der Preisverleihung:

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2017

© Fotos von Tom Figiel

Preiskategorie: Durchs Netz gefallen und regional aufgefangen

„Straßenambulanz - ein ambulantes medizinisches Angebot für Wohnungslose, von Wohnungslosigkeit Bedrohte und für Menschen, die von Armut betroffen sind“

 

Einrichtung: Caritasverband Hannover e. V

 

Preisgeld: 5.000 Euro

Preiskategorie: Hilfen bündeln am Lebensende

„Palliative und hospizliche Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen in stationären Einrichtungen“

 

Einrichtung: Diakonie Himmelsthür e. V.

 

Preisgeld: 5.000 Euro

Preiskategorie: Mobile Anwendungen – mHealth in der gesundheitlichen Versorgung

„Innovative IT-Lösungen für die Notfallversorgung“

 

Einrichtung: Universitätsmedizin Göttingen, Interdisziplinäre Notaufnahme

 

Preisgeld: 5.000 Euro

Die Pressemitteilung zur Preisverleihung sowie barrierefreie Versionen der Videos finden Sie auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Kontakt

Falls Sie Fragen haben, können Sie uns auch gerne anrufen.


Ansprechpartnerinnen:


Frau Elena Reuschel
Tel.: 05 11 / 21 55 99 07

E-Mail: elena.reuschel@gesundheit-nds.de

 

 

Frau Isabelle Rudolph

Tel.: 05 11 / 21 55 99 - 02

E-Mail:

isabelle.rudolph@gesundheit-nds.de